Treffen wir uns auf der Anuga FoodTec 2022 in Halle 8, Stand E-030!




"Smart Solutions – Higher Flexibility" lautet das Leitthema der diesjährigen Anuga FoodTec 2022, der internationalen Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie in Köln.

Vom 26. bis 29. April zeigen Aussteller innovative Ansätze zur Optimierung von Prozessen und smarte Lösungen für die gesamte Lebensmittelbranche auf. Ein heute unverzichtbarerer Schwerpunkt ist in diesem Zusammenhang das Thema der Nachhaltigkeit und die Anforderung an alle Akteure , Flexibilität, Effizienz und zugleich eine umwelt- und klimafreundlichere Produktion zu ermöglichen.


Außergewöhnliche Strategien und Konzepte, die das Produkt in den Mittelpunkt setzen und die Nachhaltigkeit in den Vordergrund.

Hierzu haben wir als professioneller Ansprechpartner mit der Koelnmesse und der Anuga FoodTec eine Kooperationsvereinbarung getroffen und präsentieren im Rahmen der neugeschaffenen Sonderschau Packaging, zukunftsweisende Aspekte aus der Welt der nachhaltigen Verpackungen.


Die optimale Voraussetzung für ein alle drei Säulen der Nachhaltigkeit erfüllendes Verpackungsportfolio, ist die Offenheit und Motivation aus der Geschäftsführung und die Einbindung aller Interessengruppen dafür. Als Hilfestellung und Leitfaden haben wir

10 Schritte definiert, die von der Ausarbeitung der Aufgabenstellung bis hin zu einer zukunftsfähigen Verpackung notwendig sind. Je nachdem, wo sich ein Unternehmen befindet, können diese als Leitfaden dienen, bei denen wir mit unserer 14-jährigen Expertise unterstützen können.


Selbstverständlich sind wir auch wieder unterwegs in Sachen Trends rund um Verpackungsmaterialien und Konzepte. Mit dem immer bedeutungsvoller werdenden Thema REUSE zeigen wir bereits am Markt verwendete und etablierte Mehrweg-Behälter, ebenso wie die Entwicklung des standardisierten Reuse Systems CYRCOL©. Um eine internationale Nutzung und einen großen Einfluss auf den Verpackungsmarkt zu erreichen, ist es wichtig, einen Standard zu Verpackungen, Tracking, Codierung, Abrechnung und Reinigung zu definieren und eine internationale Infrastruktur aufzubauen. Die Funktion und die Herausforderungen eines solchen standardisierten Systems zeigen wir wieder als Virtual Reality-Erlebnis im virtuellen Supermarkt.


Weitere Trends, die wir zeigen:

  • Faserbasierte Verpackungen aus Agrar- oder Produktionsreststoffen

  • Neuartige Beschichtungen für hohe Barriereanforderungen, frei von Kunststoffen

  • Neue Ansätze der 3D- Formung mit Fasern und deren Möglichkeiten für Lebensmittel- und Service-Verpackungen unter der neuen Single Use Plastic Directive der EU.


Optimierungspotenziale definieren und entwickeln – wir zeigen, wie’s geht


Ob es um die Definition von Unternehmenszielen geht oder auch bei der Ableitung der dazu gehörigen Maßnahmen – mit Hilfe von Inhouse-Schulungen und Workshops können konkrete Optimierungspotenziale erarbeitet und entwickelt werden. Darunter fallen zum Beispiel auch Recycling-Checks von bestehenden Verpackungen, Materialrecherche alternativer Verpackungsoptionen, Entwicklung innovativer Verpackungskonzepte für den nationalen oder internationalen Einsatz, Auswahl der richtigen Kommunikation von Nachhaltigkeitsaspekten bis hin zur Begleitung eines Total Cost Optimierungs-Ansatzes, um Prozess-Einsparungen im Unternehmen zu realisieren.


Kommen Sie zu uns auf den Stand und stellen Sie uns die Fragen, die Ihnen auf der Seele brennen.

Unsere vielen nationalen und internationalen Kunden geben uns Recht. Wir sind der Most Valuable Player für die gesamte Supply Chain und setzen unser langjähriges Know-how und unsere interdisziplinäre Erfahrung ein, um einzigartige marktfähige Lösungen zu entwickeln.


Sie möchten mehr darüber wissen? Schreiben Sie uns an sustainability@pacoon.de.

Denn wie hat Konfuzius gesagt: "Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen."